Startseite | Impressum und Datenschutzerklärung
Sie sind hier: Startseite » Forschung

S2UCRE

Sicherheit in Städtischen Umgebungen: Crowd Monitoring und Prädiktion.
Veranstaltungen und Demonstrationen im öffentlichen Raum sind Ausdruck von Freiheit und Offenheit in der europäischen Gesellschaft. Öffentliche Sportveranstaltungen, Kultur- oder Volksfeste sind Anziehungspunkte und Attraktionen für Bürger aus vielen Ländern und dadurch auch Teil des gesellschaftlichen Lebens..
Das Forschungsvorhaben S2UCRE hat die Erforschung neuer Rettungs- und Sicherheitstechnologien für Veranstaltungen in komplexen, verteilten und unübersichtlichen Umgebungen zum Ziel.

Teilvorhaben MUSIC

Team HF bearbeitet im Teilvorhaben MUSIC: Menschenmengen Und SICherheit aus Sicht der Human Factors-Psychologie und setzt den Fokus auf die Einbeziehung von menschlichen Faktoren für die Sicherheit bei Veranstaltungen im urbanen Raum.

Veranstalter stellen ihren Besuchern aufgrund der aktuellen Gefährdungen auf Veranstaltungen, z.B. Unwetter, Bedrohungen durch Terrorismus, zunehmend im Vorfeld sowie direkt auf der Veranstaltung zunehmend sicherheitsrelevante Informationen zur Verfügung. Bisher fehlt jedoch wie und in welchem Ausmaß die Besucher diese Informationen nutzen bzw. welche Informationen sie in Bedrohungslagen tatsächlich nutzen würden.

Team HF erforscht in Dokumenten-/Literaturrecherchen und Feldstudien:

  • das Verhalten von einzelnen Besuchern sowie Besuchergruppen
  • Unterschiede crowd management/crowd control
  • Bedürfnisse, Ziele und sicherheitsrelevantes Wissen der Besucher

Die in den Feldstudien empirisch erfassten Daten liefern zudem Eingabedaten für die Implementierung in Simulationskonzepte der Projektpartner und für die Analyse von videobasierten Daten.

Ein weiterer Fokus liegt bei den sog. Interessensvertretern, z.B. Veranstalter, Sicherheits- und Rettungsteams, die bei einer Veranstaltung für Sicherheit sorgen. Durch Einbeziehung von Prinzipien der Human Factors-Psychologie werden Anforderungen an die Interessensvertreter in Szenarien erforscht, z.B. besondere Herausforderungen in der Kooperation der Interessensvertreter.

Homepage

S2UCRE wird im Rahmen des Programms „Forschung für die zivile Sicherheit“ der Bundesregierung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Faktenblatt [88 KB]

Ausgewählte Publikationen

  • Künzer, L. & Hofinger, G. (2014). Besuchersicherheit aus psychologischer Sicht. Bevölkerungsschutz, 1/2014, 13-17. pdf [155 KB]
  • Wiersch, M., Künzer, L. & Spielvogel, C. (2014). Aus der Praxis für die Praxis. Notfallkarten als Handlungshilfen für Mitarbeiter bei Großveranstaltungen. Bevölkerungsschutz 1/2014, 32–35. pdf [349 KB]