Reflexion der Stabsarbeit

Viele Krisenstäbe in Verwaltungen, Einsatzorganisationen und Unternehmen arbeiten seit März 2020 an der Covid-19 Pandemie, mache haben zusätzlich andere Lagen zu bewältigen, z.B. Bombenfunde oder Bedrohungslagen. Dabei mussten etliche dieser Stäbe ungeübt in diese langandauernden Lage starten- manche ohne Stabsdienstordnung, ohne Ressourcen und ohne Definition der Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten. Auch gut geübte und gut ausgestattete Stäbe haben in den vergangenen Monaten erlebt, dass sie an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit kamen.
Kommt Ihnen das bekannt vor? Wollen Sie auch nicht einfach weitermachen und sich „durchwurschteln“?
Wir begleiten Sie bei der Reflexion der Stabsarbeit und bei der Optimierung Ihrer Strukturen und Prozesse! Wir analysieren wenn gewünscht Ihre Stabsdokumente sowie –die Einsatztagebücher und Protokolle der Stabssitzungen. Auf Wunsch befragen wir Stabsmitglieder mit verschiedenen Funktionen und bei Bedarf Personen an den Schnittstellen des Stabs in die eigene Organisation, zu Behörden und anderen Stäben. Ergebnisse werden in Workshops (auch virtuell) oder Einzelgesprächen besprochen und als Bericht schriftlich gefasst. Wir erarbeiten mit Ihnen zusammen Maßnahmen zur Optimierung der Strukturen und Prozesse Ihrer Stabsarbeit.
Bei Bedarf bieten wir Ihnen auch eine Nachschulung in Grundlagen der Stabsarbeit an, in der die Erfahrungen der vergangenen Monate aufgegriffen werden.

Flyer für „Reflexion der Stabsarbeit–Analyse und Optimierung“ zum Herunterladen.